Auf den Spuren der Eiszeitjäger im Naturparadies Lonetal

Unser Angebot für eine dreitägige Wanderung durch dieses lohnende Tal.

Beschreibung

Der kompetenteste Kenner des Lonetals führt Sie in 3 Tagen vom Albtrauf bei Amstetten-Bahnhof bis zur Mündung der Hürbe/Lone in die Brenz. In den als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Lonetalhöhlen wurden die ältesten plastischen Kunstwerke der Menschheit gefunden, der Löwenmensch aus dem Hohlenstein und die Elfenbein-Tierfiguren aus dem Vogelherd. Hautnah können 100 000 Jahre Menschheitsgeschichte und 150 Millionen Jahre Erdgeschichte erlebt werden. Große Teile des Tales stehen unter Naturschutz: Blumenreiche Wacholderheiden mit Orchideen und Enzianen, malerische alte Bäume, Wanderfalken, Eisvogel und Biber, dazu die mit 587 m längste Schauhöhle der Schwäbischen Alb, die Charlottenhöhle.

 

Leistungen

  • Informationen zur Wanderung sowie zu An- und Rückreise
  • 2 Übernachtungen im DZ
  • Frühstück, Tagesproviant
  • Führer "Unterwegs - Lonetal"
  • Wanderführer

 

Individuelle Anreise bis Amstetten Bahnhof

Individuelle Rückreise ab Hermaringen

 

Preise: 189 €, EZ-Zuschlag 40 €

            Nur für Gruppen ab 10 Personen!

 

            159 €, EZ-Zuschlag 40 €, ohne Wanderführer,

            dafür mit Wanderkarte und GPS-Daten zum Download,

            buchbar ohne Mindestteilnehmerzahl

            bei ganzjährig freier Terminwahl