Lonetal: Geführte Wanderungen

Zwischen Geislingen/Steige, Heidenheim und Ulm liegt das als Nationaler Geotop ausgezeichnete Lonetal im Geopark Schwäbische Alb. Große Teile des Tales stehen unter Naturschutz. Von weltweiter Bedeutung sind die Höhlen der Eiszeitjäger, in denen die ältesten Kunstwerke der Menschheit gefunden wurden. Seit 9.7.2017 sind die Lonetalhöhlen im Bockstein, Hohlenstein und im Vogelherd Teil des UNESCO-Welterbes "Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb"!

Wir führen auch Sie oder Ihre Gruppe kompetent und zuverlässig auf den schönsten Wegen zu den Besonderheiten des Lonetals.

 

SWR-Film zum Lustwandeln im Lonetal.

Presseartikel

 

Termine können ganzjährig vereinbart werden

Preise:

Kurzführungen             65 € je Stunde

Halbtägige Führung   150 €

Ganztägige Führung: 250 €

Ganztägige Führungen/Wanderungen sind zwischen 8 und 20 km lang. Start ist meist um 10 Uhr. Tagesproviant und Getränk bitte nicht vergessen. Detaillierte Informationen zu Barrierefreiheit und Ausrüstung sind zu beachten!

 

Neugierig geworden? Eindrücke hier und hier!

 

Buchung per E-Mail oder telefonisch unter 0731 60278811

Treffpunkt Informationen zur Wanderung

Parkplatz am

neuen Bahnhof

Westerstetten

Links und rechts des Lonetals mit Mühlenmuseum, Wacholderheiden, Bibern und bizarren Bäumen
Bahnhof Lonsee Berg- und Talweg: Über aussichtsreiche Kuppen und romantische Täler zum Maimarkt nach Lonsee

Geopark-Infostelle Lindenau b. Rammingen

Geführte Rundwanderung auf dem Neandertalerweg zu den weltberühmten Eiszeithöhlen im Bockstein, Hohlenstein und Vogelherd

(11,5 km oder 6 km)

nach Vereinbarung Biberführungen im Lonetal oder im Donauried, geführt vom Bibermanager

 

Wanderparkplatz

Heusteige bei Börslingen

 

Rund um das Fohlenhaus, das Wahrzeichen des Lonetals, wegen seiner botanischen Kostbarkeiten besonders zu empfehlen im Vorfrühling

Lone-Quelltopf in der Ortsmitte von

Lonsee-Urspring

Rund um den Lonetopf, vom Neandertaler über die Kelten und die Römer durch 100000 Jahre Menschheitsgeschichte und einmalige Naturparadiese

 

Bushaltestelle am Bahnhof Amstetten

 

Dampfzugfahrt nach Oppingen mit aussischtsreicher Wanderung zum Albtrauf bei Geislingen
HöhlenHaus neben dem Parkplatz Charlottenhöhle bei Giengen-Hürben Am Zusammenfluss von Lone und Hürbe: Die Jenischen von Burgberg, Alte Mühle, Ritterdorf Stetten, Vogelherd und Kaltenburg
Bushaltestelle am Bahnhof Amstetten Der Wasserdiebstahl: Wie das Lonetal geköpft wurde ... Rohrachtal, Geislingen/Steige, Burgruine Helfenstein und der Ödenturm
Wanderparkplatz an der B 19 oberhalb von Eselsburg Auf Traumpfaden rund um das Eselsburger Tal
Parkplätze in der Wirtsgasse vor der Pflugbrauerei in Hörvelsingen Geheimtipp: Rund um Hörvelsingen zum guten Pflugbier