Auf den Spuren der Eiszeitjäger im Naturparadies Lonetal

Unser Angebot für eine dreitägige Wanderung durch dieses lohnende Tal.

Beschreibung

Der kompetenteste Kenner des Lonetals führt Sie in 3 Tagen vom Albtrauf bei Amstetten-Bahnhof bis zur Mündung der Hürbe/Lone in die Brenz. In den als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Lonetalhöhlen wurden die ältesten plastischen Kunstwerke der Menschheit gefunden, der Löwenmensch aus dem Hohlenstein und die Elfenbein-Tierfiguren aus dem Vogelherd. Hautnah können 100 000 Jahre Menschheitsgeschichte und 150 Millionen Jahre Erdgeschichte erlebt werden. Große Teile des Tales stehen unter Naturschutz: Blumenreiche Wacholderheiden mit Orchideen und Enzianen, malerische alte Bäume, Wanderfalken, Eisvogel und Biber, dazu die mit 587 m längste Schauhöhle der Schwäbischen Alb, die Charlottenhöhle.

 

Termine:

11. bis 13. Mai 2018 (Anmeldeschluss 28.2.2018)

19. bis 21. Oktober 2018 (Anmeldeschluss 31.7.2018)

31. Mai bis 2. Juni 2019 (Anmeldeschluss 28.2.2019)

18. bis 20. Oktober 2019 (Anmeldeschluss 31.7.2019)

Für Gruppen ab 10 Personen ganzjährig buchbar, Termine nach Vereinbarung

 

Leistungen

  • Informationen zur Wanderung sowie zu An- und Rückreise
  • 2 Übernachtungen im DZ
  • Frühstück, Tagesproviant
  • Führer "Unterwegs - Lonetal"
  • Wanderführer (sofern gebucht)

 

Individuelle Anreise bis Amstetten Bahnhof

Individuelle Rückreise ab Bhf. Hermaringen

 

Preise:

219 € p.P. im DZ, EZ-Zuschlag 40 € (mit Wanderführer)

Mindestteilnehmerzahl 8, Höchstteilnehmerzahl 12

 

Nur Wanderführer (ohne Zusatzleistungen): 250 € pro Tag

 

Diese Wanderung wird auch als Individualwanderung angeboten.

189 €, EZ-Zuschlag 40 € (ohne Wanderführer,

dafür mit Wanderkarte und GPS-Daten zum Download,

buchbar ohne Mindestteilnehmerzahl bei ganzjährig freier Terminwahl)

Informieren Sie sich bitte auch unter "Wandern à la carte"!